hotel-guenther-001

AGB

Lieber Gast !

Wir werden uns alle Mühe geben, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Dazu gehört auch, dass Sie genau wissen, welche Leistungen wir erbringen, wofür wir einstehen und welche Verbindlichkeiten Sie uns gegenüber haben. Beachten Sie daher die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, die das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns regeln und die Sie mit Ihrer Buchung anerkennen.

1. Abschluss des Vertrages

Der Vertrag ist geschlossen, sobald das /die Zimmer bestellt und zugesagt wurden oder falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich ist, bereit gestellt wird/werden. Der Besteller haftet als Auftraggeber für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag gesamtschuldnerisch.

2. An- und Abreise

Ohne anders lautende schriftliche Abmachung ist der Zimmerbezug nicht vor 14.00 Uhr des Anreisetages möglich und hat die Zimmerrückgabe bis 11.00 Uhr des Abreisetages zu erfolgen. Der Gast wird gebeten, bei einer vorgesehenen Abreise nach 11 Uhr dies bei der Rezeption spätestens bis 21.00 Uhr am Vortage der Abreise anzufragen. Bei Abreise bis 16.00 Uhr ist der halbe Zimmerpreis, nach 16.00 Uhr der volle Zimmerpreis zu zahlen. Reservierte Zimmer müssen bis spätestens 18.00 Uhr bezogen werden. Ist dies nicht geschehen, kann das Hotel über das Zimmer verfügen, sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde.

3. Leistungen und Preise

Die vertraglichen Leistungen ergeben sich aus den Angaben in der Reservierungsbestätigung. Die vereinbarten Preise sind Inklusivpreise. Eine Erhöhung der MwSt. nach Vertragsabschluss geht zu Lasten des Auftraggebers. Sofern zwischen Vertragsabschluss und Anreise mehr als 4 Monate liegen, behält das Hotel vor, Preisänderungen ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. Alle Preisauszeichnungen gelten in Euro.

4. Zahlungen

Das Hotel behält sich vor eine Vorauszahlung zu verlangen. Der Rechnungsbetrag ist spätestens am Abreisetag fällig, falls nicht anderweitig vereinbart wurde behält sich das Hotel vor, eine Vorauszahlung zu verlangen.

Außer Barzahlung (Euro oder US Dollars) akzeptieren wir folgende Karten:
VISA, Euro/Master Card, sowie Maestro oder EC-Karten.

Egal ob Sie eine bestimmte Kreditkarte bei der Anmeldung angegeben haben, Sie können bei der eigentlichen Zahlung eine andere Kreditkarte verwenden oder bar zahlen.

Bei Reservierungen durch Personen, die außerhalb Deutschlands wohnhaft sind, ist die Angabe von Kreditkartennummer (VISA oder Master Card) plus Verfallsdatum erforderlich.

5. Rücktritt

Sämtliche Rücktritte müssen in Schriftform erfolgen.
Nach einem Rücktritt ist der Gast grundsätzlich verpflichtet, folgende Entschädigung zu zahlen:

 Nebensaison (November - April) außer Feiertage
Rücktritte bis 72 Stunden vor Anreise sind kostenfrei.
Danach wird 80 % der ersten Übernachtung berechnet.

In der Hauptsaison (Mai - Oktober)
Bis 28. Tag vor Anreise ist der Rücktritt kostenfrei.
Ab 15. Tag vor Anreise 80 % der Gesamtreservierung.

Weinfest und andere Sonderwochende 

Keine kostenloses Stornierung möglich.

Bei Gruppenreservierungen (mehr als zwei Zimmer) kann eine andere Regelung gelten. Das Hotel ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer anderweitig zu vermieten, um Ausfälle zu vermeiden

6. Reiserücktrittversicherung

Wir empfehlen unseren Gästen eine Reiserücktrittversicherung abzuschließen, die im Falle eines Unfalls oder Krankheit die entstandenen Kosten einer Stornierung übernimmt. Eine Reiserücktrittversicherung ist von dieser Website aus erhältlich.  Einfach hier klicken:  https://www.reiseversicherung.de/de/versicherung/index.html .

7. Haftung

Der Vertragspartner des Hotels bzw. der Gast als solcher oder als Gastgeber haften dem Hotelier in vollem Umfang für durch sie selbst oder ihre Gäste verursachten Schäden. Eine vom Vertrag abweichende Nutzung der überlassenen Räume berechtigt das Hotel zur fristlosen Kündigung des Vertrages. Hierdurch wird der Anspruch auf das vereinbarte Entgelt nicht gemindert. Das Hotel behält sich vor, von dem Vertrag zurückzutreten, wenn die Erbringung der Leistung durch höhere Gewalt oder Arbeitskampfmaßnahmen unmöglich geworden ist, ohne dass hieraus Schadensersatzansprüche hergeleitet werden können. Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel nach den Bestimmungen des BGB. Die Haftung ist ausgeschlossen, wenn das Zimmer oder die Behältnisse, aus denen Gegenstände entwendet wurden, unverschlossen waren. Geld und andere Wertgegenstände müssen im Safe aufbewahrt werden.

Das Hotel haftet für die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung in Prospekten sowie für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen. Das Hotel haftet nicht für die Leistungen der von ihm vermittelten Hotels.

8. Schlussbestimmungen

Im kaufmännischen Verkehr sind Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz des Hotels. Mündliche Abreden werden erst wirksam, wenn das Hotel dies schriftlich bestätigt hat. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.